Bikini 2019 – Thumbnail Bikini 2019
Style

Bikinis: Die besten Modelle 2019 (+ Guide!)

von

Dieser Blogpost hat einige Recherche- und Erstellungsstunden gekostet, aber es hat sich gelohnt: Nachdem ich alle guten Onlineshops für euch abgegrast habe, kann ich euch eine Auswahl an den besten Bikinis 2019 präsentieren. Meine Favoriten und ganz viele unterschiedliche Modelle – für jede Figur, jeden Busen und jedes Budget.

Ich selbst habe mir in diesem Jahr mal wieder einen Bikini gekauft, nachdem meine zwei alten Zweiteiler durch waren – Sonne, Salzwasser, Chlor und das Waschen sind Schuld. Jetzt freue ich mich aber über mein Lieblingsmodell (siehe unten) und hoffe, dass ihr euch noch fündig werdet. Gar nicht so einfach bei so einer guten Auswahl in diesem Jahr, oder?

Belize Swimwear – Thumbnail Belize Swimwear

Belize Swimwear / Fotos, Credit: Pressebilder, PRAG PR

Belize Swimwear – Thumbnail Belize Swimwear

Belize Bikini Details/ Fotos, Credit: Pressebilder, PRAG PR

LE_PETIT_TROU01 – Thumbnail LE_PETIT_TROU01

Sportlicher Bikini von Le Petit Trou / Bild: Presse, PRAG PR

Love Stories Swimclub x H&M_Campaign Images_07 – Thumbnail Love Stories Swimclub x H&M_Campaign Images_07

H&M x Love Stories Swimclub / Bilder: H&M Pressroom

Love Stories Swimclub x H&M_Campaign Images_10 – Thumbnail Love Stories Swimclub x H&M_Campaign Images_10

H&M x Love Stories Swimclub / Bilder: H&M Pressroom

Bikini 2019 – Thumbnail Bikini 2019

Bikinis: Meine Favoriten

Gute Bikinis gibt es mittlerweile bei super vielen Marken – schwer den Überblick zu bewahren! Ich habe mich mal durch die Website geklickt und mir auch in den Läden ein paar Modelle angesehen. Wo gibt es was für wen? Kommt immer drauf an, was man sucht

 

Klick: Hier bekommt man schöne Bikinis

Fragt mich jemand nach guten Bikinis, würde ich sofort sagen: Oysho, Etam, &otherstories, Princess Tam Tam und Calzedonia. Je nach Budget und Vorstellung. Wer da nicht fündig wird: H&M, Mango, Arket und Monki haben in diesem Jahr ein sehr großes Angebot an hübschen Modellen zum kleinen Preis. Gute Modelle, die nie zu viel offenbaren, hat auch Boden zum fairen Preis-Leistungsverhältnis.

Nischenlabels haben sehr besondere Modelle, oft sogar fair hergestellt – zum Beispiel Phylyda, Margaret & Hermione oder Reformation. Letztere liebe ich ja sehr, sind aber nur aus den USA zu bestellen, was ein Anprobieren bzw. Umtauschen fast unmöglich macht. Wer also in San Francisco ist: Ab in den Store! Immer einen Besuch wert.

 

Parisienne

Sézane hat auch sehr schöne Bademode, allerdings kann man diese nur bestellen oder im Apartment Sézane in Paris anprobieren. Apropos Paris: Ein Label, das ganz viel Aufmerksamkeit Verdient hat ist YSE aus Frankreich, die neben wunderschöner Lingerie auch entzückende Bademode macht – immer bezahlbar. Ganz neu gibt es jetzt auch bei Balzac Paris Bademode: Verspielt, französisch, süß!

Ebenso französisch und seit Jahren in meinem Kleiderschrank vertreten: Princess Tam Tam. Für das Label habe ich sogar mal gearbeitet und weiß, dass die Bademode nicht ausleiert und richtig gut sitzt – gibt es übrigens, je nach Modell, auch n größeren Größen bzw. bei Bikinis bis zum E-Cup.

 

Großer Cup & Plus Size

Wer ganz konkret nach einem Bikini für einen größeren Busen sucht, dem kann ich neben Princess Tam Tam noch Phylyda und Violeta by Mango empfehlen. Phylyda (gibt es übrigens im Alsterhaus, KadeWe und Oberpollinger) kennt ihr bestimmt schon aus einigen meiner Posts und ich berichte gerne darüber, weil jeder bei der Marke fündig wird – ob XS oder XL, ob A Cup oder große Brüste. Ich warte sehnsüchtig darauf, dass die neue Kollektion online geht. Außerdem führt auch Etam bis E-Cup, was in meinen Augen generell einfach nicht die Grenze sein sollte. Die Fuller Bust Section bei Asos geht über E hinaus – die Auswahl ist wirklich beachtlich.

 

Mein Favorit

Meinen Lieblings-Bikini habe ich in diesem Jahr (meine zwei alten, die ich wirklich lange hatte, waren endgültig durch) bei Calzedonia gefunden: Das Modell ‚Push Up Indonesia‚ führt mit dem Namen in die Irre, denn der Busen wird nur schön gestützt, nicht waghalsig gepusht. Damit bekommt man ein wunderschönes Dekolleté, auch wenn der Busen vielleicht nicht mehr von selbst steht oder die Haut über die Jahre schon nach gelassen hat. Sehr schön finde ich, dass man mit den Trägern variieren kann und das Oberteil bei mir so fest sitzt, dass ich sogar darauf verzichten und mich mit dem Bandeau sonnen kann. Herrlich!

 

Zarte Figur

Frauen mit einem kleineren Busen kann ich sonst noch COS, Love Stories, Eres (teuer, aber verdammt elegant und zeitlos), Belize und Epherma empfehlen, die viele zarte Modelle zur Auswahl haben. Außerdem gibt es natürlich bei H&M, &otherstories und Mango sehr viele günstige Modelle für einen A- oder B-Cup. Leider ist es so, dass es auf dem Markt mehr kleiner geschnittene Modelle gibt, als für Frauen mit mehr Umfang oder einem größeren Körbchen.

 

Klassisch & Zeitlos

Klassische, unifarbene Modelle gibt es in diesem Jahr von unglaublich vielen Marken. Einige davon habe ich bereits genannt, aber hier noch mal in der Übersicht für alle, die gerne schlichte, einfarbige und klassische Bikinis und Bademode bevorzugen, an denen man sich mehrere Jahre erfreuen kann: COS / Eres / Arket / Marysia (der Originale Muschelsaum!) und JADE Swim

 

Neu entdeckt

Neu für mich entdeckt habe ich die Auswahl bei Iris & Ink – die The Outnet Eigenmarke enttäuscht mich irgendwie nie. Ebenso neu auf dem Radar: Die süßen Bikinis von Peony und die Modelle von Faithfull The Brand, die ich beide bei Net-A-Porter entdeckt habe. ROUJE, das Label von Jeanne Damas, bietet jetzt auch Bademode. Wunderschön! Wenn auch gleich noch sehr ausbaufähig, was die Größen angeht…

Ganz neu: Die Love Stories X H&M Kollektion – online und in einigen H&M Filialen erhältlich.

 

 

Alle Modelle die ich gut fand, habe ich euch hier als Link zusammen gesucht:

Bikini Inspiration

Ein paar tolle Bilder von meinen Kolleginnen und einigen Brands, die schöne Bikinis anbieten:

 

https://www.instagram.com/p/ByE_TC9IMCj/

 

https://www.instagram.com/p/Bye42HRCfKM/

 

https://www.instagram.com/p/ByAgkbhI8o4/

 

View this post on Instagram

Lucy 👙💕

A post shared by Rouje Paris (@rouje) on

 

 

https://www.instagram.com/p/ByfrIPHoV-R/

 

View this post on Instagram

Shake it till you make it w/ @charlottekuhrt

A post shared by Melodie Michelberger (@melodie_michelberger) on

 

View this post on Instagram

Soon we will be back there 🌞🌞🌞

A post shared by Nisi (@nisi) on

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

5 Kommentare

  1. Hallo Hanna,
    Schau dir doch auch mal die Swimwear von Fantasie an! Die haben auch alles für große Cups, ich habe 75G und werde dort immer fündig. Auch Bhs gibt’s sehr schöne.
    Noch einen schönen Pfingsttag
    Claudia

  2. Liebe Hanna,
    ein tolle Übersicht! Bikinis kaufen ist ja fast noch schwieriger als eine passende Jeans zu finden.
    Ich habe für mich einen tollen Bikini bei Erlich Textil gefunden. Die sind fair hergestellt und preislich etwas zugänglicher als Margarete und Hermione und Co.
    Eine recht neue Marke aus Köln, die Unterwäsche und Co auch für alle Körperformen und -größen anbietet.
    Hast du schon einmal etwas von denen gehört?
    Einen schönen (vielleicht auch für dich freien) Montag!
    Sophie

  3. Oh, deine Auswahl ist so so schön! Da bekomme ich direkt Lust auf Sommerurlaub. Ich werde mich schnell mal durchklicken :)

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

  4. Liebe Hanna,
    vielen Dank! Calzedonia Indonesia sitzt super, habe ich mir gestern gekauft. Toller Tipp!
    Liebe Grüße,
    Anne

    • 12. Juni 2019 Hanna Schumi

      ha, das freut mich! Ich bin ganz verliebt in das Ding – man kann damit einfach alles machen, ohne dass das Top runter rutscht. Best!

Kommentar schreiben