Mules Shoes / Foxycheeks Hanna Schumi – Thumbnail Mules Shoes / Foxycheeks Hanna Schumi
Mules Shoes / Foxycheeks Hanna Schumi
Style

MULE THE WORLD!

von

Meine Oma hat sie schon in den 70ern und 80ern rauf und runter getragen, ich hatte sie auch in den 90ern schon an und nun sind sie wieder da: Mules! Ich hätte nie gedacht, dass sie wieder kommen und den Staub ablegen, die sie in den letzten 10 Jahren abbekommen haben. Davon kann man nichts mehr spüren – Mules sind 2017 raffinierter, eleganter und hübscher denn je, kommen mit verschiedenen Materialien (auch am Absatz), in unterschiedlichen Höhen und netten Details wie Stickereien oder Cut-Outs.

Ich habe euch die schönsten Mules (mit Absatz!) aus den Onlineshops raus gesucht, jede Preisklasse und jeden Anspruch berücksichtigt und kann aus eigener Erfahrung sagen: Wollt ihr Mules auch noch nächstes und übernächstes Jahr tragen, investiert lieber ein wenig. Ich hatte mir sehr günstige Mules bestellt, an denen man, auf dem ohnehin schon sehr billig wirkenden Material, dann überall die Klebestellen sah. So etwas möchte ich einfach nicht mehr in meinem Kleiderschrank haben, was nicht bedeuten muss, dass Schuhe, in diesem Fall Mules, horrend teuer sein müssen. Der eine wünscht sich Gucci-Mules, der andere möchte ein nachhaltiges Modell (z.B. von Nine to Five aus Hamburg / Made in Portugal) und eine andere Frau möchte nicht mehr als 40 Euro ausgeben. Ich habe alles für euch:

 

Mules I (oben)

Geflochten: Proenza Shouler via Avenu32
Camel: Vagabond
Orange: Sam Edelmann
Mitte, Schwarz: Nine To Five
Orange mit Schleife: Lamica
Schwarz: Isabel Marant
„Schlangenleder“: ATP Atelier

Mules II (unten)

Hellblau: KIOMI
Rot: &otherstories
Rosa: Vagabond
Hellblau: Aeyde
Blümchen: Topshop
Weiß: Prada
Nude: MTNG

Shopping-Tipp

Ganz wunderbare, schön verarbeitete (made in Italy!) Mules gibt es übrigens bei Aeyde.
Diese sind zeitlos, dennoch besonders und absolut bezahlbar. Die Qualität ist top – ich habe ja bereits Pumps, die wirklich unschlagbar sind.

Meine Favoriten: Die hübschen Francis Mules in senfgelbem Satin.
Dicht gefolgt von den flacheren, schwarzen Sylvie Mules, die ich mir zu jeglichen Röcken, Hosen und Kleidern echt gut vorstellen kann.

Pics by AEYDE / Fotocredits: Sandra Semburg

 

7 Kommentare

  1. Oh Gott, ich kann mich noch gar nicht damit anfreunden. Hatte damals welche zum Abiball an….ich glaube den Trend lasse ich vorbeiziehen :-)

    • haha, ich weiß genau was Du meinst… Ich hatte ja auch welche und musste mich auch wieder neu verlieben. Ist der Schaft vorne überkreuzt, finde ich es aber schon wirklich gut und moderner :)

  2. 11. April 2017 vivien_noir

    Juhu! Ich liebe sie und freue mich total, dass sie (mit Absatz) wieder zurück sind! Ich finde sie bequem und schick, solange sie nicht wie Mamas Hausschuhe gestylt sind. Die in hellrosa mit Blumendruck gefallen mir am Besten! Da muss ich glaube ich noch etwas tiefer hineinschnuppern :)

  3. Ich find auch, dass sie irgendein Detail haben müssen, dass das Ganze etwas auflockert.
    Vorne überkreuzt find ich gut.
    Die ganz hohen breiten mit extrem dicken Absatz find ich extrem unvorteilhaft.
    Egal wie schöne Füße und Beine jemand hat.
    Die gelben Francis Mules schauen nett aus.
    Sylvie hingegeben find ich schrecklich.
    Die find ich auch auf keinem Fuß schön…

  4. Das ist mal wieder so ein Trend, den ich ganz sicher an mir vorbeiziehen lassen. Für mich wirken leider alle unvorteilhaft, klotzig und einfach altbacken.
    Leider bin ich derzeit eher dabei mich reihenweise in viel zu teure Sneaker zu verlieben (Valentino, YSL..)…

    • Oje, das kenn ich! Schmachte auch schon ewig die Sternchen-Sneaker von Saint Laurent an :)

    • Es sind eben diese Sternchen Sneaker, die es mir so angetan haben.

Kommentar schreiben